news

Löschmodule Basic, Sensitive und Highsensitive schützen Schaltschränke

Integra Spezial-Löschanlagen GmbH bietet Löschmodule für jede Anforderung

Ausgelöst durch Kurzschlüsse, Überlastungen und Überhitzungen in den Gehäusen von Schalt- und Steuerungsschränke, können Brände entstehen, aus denen nicht nur Verletzungen der Mitarbeiter resultieren können. Die Folgen sind oftmals auch Betriebsunterbrechungen, Anlagenstillstände sowie erhebliche Reparaturkosten. Exakt dieser Brandschutzherausforderung hat sich die Integra Spezial-Löschanlagen GmbH gestellt und drei verschiedene Kompaktlöschsysteme entwickelt. „Schalt- und Steuerungsschränke werden leider trotz ihres hohen Brandrisikos bei der Brandschutzplanung oftmals vergessen. Neben den Hotspots multiplizieren veraltete Bauteile oder eine nicht professionelle Kabelführung das Risiko für einen Brand“, zieht Dipl.-Ing. Detlev Mengis, Geschäftsführer der Integra Spezial-Löschanlagen GmbH, Bilanz aus seiner jahrzehntelangen Praxiserfahrung im Brandschutz. Um Mensch und Fertigungsperipherie adäquat zu schützen, bietet sein Unternehmen mit Basic, Sensitive und Highsensitive, drei Löschmodule an, welche eine automatische und sehr wirkungsvolle Brandbekämpfung sicherstellen. „Wir haben uns die Anforderungen der Betreiber und Versicherer angeschaut und damit korrespondierend diese Lösungen konfiguriert“. Fester Bestandteil des “Systems Basic“ sind eine Löscheinheit, ein flexibler Sensorschlauch und Löschdüsen, wobei der Schlauch direkt an der Gefahrenquelle installiert wird. Im Brandfall platzt der Schlauch an der heißesten Stelle auf, der daraus resultierende Druckabfall initiiert die Öffnung eines Spezialventils und die Flutung des Schranks mit CO2. Mit dem Löschmodul Basic kombiniert die Integra Speziallöschanlagen einen einfachen, wirtschaftlichen Basisschutz mit geringen Wartungskosten, der sich für den Einsatz in robusten Umgebungsbedingungen prädestiniert. Weitergehende Ansprüche an die Auslöseempfindlichkeit, wie sie beispielsweise für den Schutz von hochwertigen Gütern erforderlich sind, verlangen einen höheren technischen Aufwand hinsichtlich der Branderkennung. Diesem Anspruch wird das Löschmodul Sensitive gerecht, das um ein Frühwarnsystem mit Rauchbranderkennung ergänzt wurde. Bei dieser Lösung wird der lineare Sensorschlauch durch ein Rauchmeldesystem sowie eine elektronische Steuereinheit ersetzt. Für alle Anwendungen, bei denen Ausfallzeiten sowie Folgeschäden auf ein absolutes Minimum reduziert werden sollen, stellt das Löschmodul Highsensitive die optimale Lösung dar. Hier ermöglicht die technisch aufwendige Rauchdetektion in Kombination mit einem aktiven Rauchansaugsystem ein hohes Maß an Sicherheit. Dabei werden kontinuierlich Luftproben aus dem Überwachungsbereich über einen integrierten Lüfter sowie ein Rohrsystem am Ansaugrauchmelder gezogen und mittels hochempfindlicher Rauchsensoren in der Detektionseinheit auf Rauchpartikel untersucht. Mit den drei Löschmodulen bietet die Integra Speziallöschanlagen GmbH einfache und wirtschaftliche Lösungen für die verschiedenen Anforderungen der Industrie.

Zurück